Wir sind in Bad Wimpfen schon seit rund 100 Jahren aktiv. So finden im eigenen Gemeindehaus in der Mathildenbadstraße 48 seit vielen Jahren am Sonntag um 11:00 Uhr der gemeinsame Gottesdienst sowie verschiedene weitere Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene statt.

Uns ist wichtig, ein Zuhause für Jung und Alt zu sein und wir sind offen für Menschen gleich welcher kultureller, sozialer und religiöser Herkunft. Der Glaube an Jesus Christus und die persönliche Beziehung zu ihm ist das Zentrum unserer Gemeindearbeit.

Unsere Arbeit wird alleine von Spenden getragen.

Unser Leitbild

Gemäß unserem Leitvers aus Epheser 4,15 wollen wir unseren Glauben gemeinsam auf dem Fundament des Wortes Gottes als verbindliche Grundlage leben.

Mehr erfahren

Unser Auftrag

Wir wollen Gott die Ehre geben.
Wir wollen liebevolle Gemeinschaft pflegen.
Wir wollen als Botschafter Jesu den Menschen dienen.

Mehr erfahren

Unsere Identität

Wir gehören zum Liebenzeller Gemeinschaftsverband und fühlen uns der Liebenzeller Mission und der evangelischen Landeskirche verbunden. Unsere Jugendarbeit ist Teil des Jugendverbands „Entschieden für Christus“.

Mehr erfahren

Unser Profil

Unser evangelisches Profil richtet sich nach dem biblisch-reformatorischen Bekenntnis: 
- allein die Heilige Schrift
- allein die Gnade
- allein Jesus Christus
- allein der Glaube

Mehr erfahren

Unsere Gemeindeleitung

Unsere Gemeindeleitung besteht aus unserem Pastor, unserem Jugendreferenten, vier Ältesten & vier Diakonen (Dienstbereichsleiter).

Mehr erfahren

Unsere Geschichte

Die Anfänge der Evangelischen Christusgemeinde Bad Wimpfen reichen zurück bis ins Jahr 1925.

Mehr erfahren

Unser Leitbild

Gemäß unserem Leitvers aus Epheser 4,15 wollen wir unseren Glauben gemeinsam auf dem Fundament des Wortes Gottes als verbindliche Grundlage leben.

Jesus Christus ist das Zentrum der Bibel, der Weltgeschichte und unserer Gemeinde und wir wollen

  • gemeinsam, weil sich die Liebe Gottes in unseren Beziehungen widerspiegeln soll
     
  • glauben, weil wir an Jesus Christus glauben und uns sein Wort, die Bibel, Orientierung gibt
     
  • leben, weil uns der Heilige Geist prägen und unser Glaube im Alltag sichtbar werden soll

Unser Auftrag

Wir wollen Gott die Ehre geben (Eph 3, 20-21), indem wir auf sein Wort hören, uns von ihm prägen lassen und es verkündigen (2. Kor 4,5), ihn durch Gebete und Lieder loben und anbeten (Kol 3,16), unser Leben authentisch und wahrhaftig gestalten (Röm 12, 1-2, 1. Joh 3,18).

Wir wollen liebevolle Gemeinschaft pflegen (1. Joh 4,7), gastfreundlich sein (Hebr 13,2) und uns gegenseitig helfen (Gal 5,13). Unser Umgang soll von Vertrauen, Offenheit und gegenseitiger Wertschätzung geprägt sein (Eph 4,32). Konflikte und Schwierigkeiten wollen wir ernst nehmen, ehrlich ansprechen und mit Jesu Hilfe nach Lösungen suchen. Wir wollen offen sein, einander Schuld zu bekennen (Jak 5,16), Vergebung zuzusprechen (Kol 3,13) und verpflichten uns, das Beichtgeheimnis zu wahren.

Wir wollen als Botschafter Jesu den Menschen in missionarisch-diakonischer Verantwortung dienen (2. Kor 5,20), auf sie zugehen und mit ihnen über den christlichen Glauben ins Gespräch kommen (Mk 16,15). Besucher sind in unseren Veranstaltungen herzlich willkommen. Wir sind offen für alle Menschen, gleich welcher kultureller, sozialer und religiöser Herkunft.

Unsere Identität

Wir gehören seit 1938 zum Liebenzeller Gemeinschaftsverband (lgv.org). Er ist einer der größten Gemeinschaftsverbände in Deutschland und erreicht in 47 Bezirken an rund 300 Orten in Baden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz und Hessen wöchentlich etwa 19.000 Erwachsene und Jugendliche.

Unsere Jugendarbeit ist Teil des Südwestdeutschen Jugendverbands „Entschieden für Christus“ e.V. (swdec.de, ec-jugend.de, ec-heilbronn.de) und hat eine eigene Leitungsstruktur. Sie weiß sich eingebunden in unsere Gemeinde.
 

Wir sind Teil des Liebenzeller Gemeinschaftsbezirks Heilbronn (bezirk-heilbronn.lgv.org), zu dem wir mit anderen Gemeinden/Gemeinschaften aus dem Kreis Heilbronn gehören. Die Arbeit des Bezirks wird vom Bezirksleitungskreis koordiniert, der unter anderem gemeinsame Veranstaltungen initiiert und die Finanzen verwaltet.

Wir unterstützen mit Gebet und Gaben die Arbeit der Liebenzeller Mission (liebenzell.org). Die Liebenzeller Mission arbeitet nach dem Motto „Mit Gott von Mensch zu Mensch“ als freies Werk innerhalb der evangelischen Kirche weltweit überkonfessionell. Ihre rund 240 Missionarinnen und Missionare geben in ca. 24 Ländern der Erde Gottes Liebe weiter. Sie gründen Gemeinden, bilden aus, helfen in akuten Notlagen und befähigen zur Selbsthilfe.

Wir fühlen uns der evangelischen Landeskirche in Württemberg (elk-wue.de) der evangelischen Kirche Bad Wimpfen (kirche-badwimpfen.de) und dem landeskirchlichen Netzwerk "Lebendige Gemeinde" (lebendige-gemeinde.de) verbunden.

Unser Profil

Unser evangelisches Profil richtet sich nach dem biblisch-reformatorischen Bekenntnis:

  • Allein die Heilige Schrift
    Durch die Bibel offenbart sich Gott selbst uns Menschen (Tit 1,3). Sie ist von Gott eingegeben (2. Tim 3,16), hat für uns höchste Autorität und ist der Maßstab für unser Leben. In ihr ist alles geschrieben, was man zum ewigen Heil und zum Leben als Christ wissen muss.
    Alle Erkenntnisse müssen an der Heiligen Schrift geprüft werden.
    • Allein die Gnade
      Alle Menschen sind Sünder, von Gott ewig getrennt und können die Beziehung zu Gott nicht durch eigene Anstrengung wiederherstellen (Röm 3,23). Nur durch die Gnade Gottes werden Menschen vor Gott gerechtfertigt A(Röm 3,24), von der Herrschaft der Sünde befreit (Röm 8,2) und können so wieder Gemeinschaft mit ihm haben.
    • Allein Jesus Christus
      Jesus Christus ist das Zentrum der Bibel und unseres Glaubens. Er kam – wie im Alten Testament an vielen Stellen prophezeit – als Gott in diese Welt (Luk 2, 7+11), wurde Mensch und starb stellvertretend für unsere Sünden (1. Kor 15,3). Durch seinen Tod am Kreuz und seine Auferstehung ist unsere Schuld vergeben (Eph 4,32), durch ihn sind wir mit Gott versöhnt (2. Kor 5,18). Er ist der Weg, die Wahrheit und das Leben (Joh 14,6).
      Wir erwarten, dass er sichtbar wiederkommt (Apg 1,11, Offb 22,7) und einen neuen Himmel und eine neue Erde schaffen wird (Offb 21,1).
    • Allein der Glaube
      Nur durch den Glauben an das Versöhnungswerk Jesu Christi wird man gerecht gesprochen und gerettet (Gal 2,16). Der Glaube ist ein Geschenk Gottes (Röm 5,15), das man persönlich annehmen muss.
      Christlicher Glaube ist eine gelebte Beziehung zum dreieinigen Gott, dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist.

    Unsere Gemeindeleitung

    Unsere Geschichte

    Die Anfänge der Evangelischen Christusgemeinde Bad Wimpfen reichen zurück bis ins Jahr 1925.

    Frau Herge, einer Lehrerin an der hiesigen Volksschule, war es ein großes Anliegen, jungen Menschen den Glauben an Jesus Christus lieb zu machen. Deshalb lud sie Schülerinnen und Schüler in ihre Wohnung ein, las mit ihnen in der Bibel und erzählte von Jesus Christus, an den sie selbst von Herzen glaubte.

    Die christliche Gemeinschaft traf sich damals in einem historischen Gebäude in der Salzgasse, dem sogenannten Beinhaus, einem Kleinod unter den Fachwerkhäusern in Bad Wimpfen.

    Im Jahr 1938 trat man dem Liebenzeller Gemeinschaftsverband bei.

    Die Südsee-Missionarin Schwester Lydia Becker kam 1943 nach Bad Wimpfen und prägte bis ins hohe Alter die Liebenzeller Gemeinschaft.

    In den Jahren nach dem 2. Weltkrieg traf sich die Gemeinschaft in verschiedenen Häusern, unter anderem im Konventhaus, in der Sakristei der evangelischen Stadtkirche und im historischen Beinhaus.

    In den 1970er Jahren fand man eine neue Heimat in einer bereits 1958 für den EC-Jugendbund umgebauten alten Schreinerei in der Mathildenbadstraße 49, dem sogenannten "Häusle".

    Seit 1985 waren wir auf dem Wimpfener Weihnachtmarkt mit unserem Stand unterhalb des Rathauses vertreten. Zunächst mit Marmelade und Gebäck, welche noch heute zum Angebot zählen. Um 2000 herum starteten wir mit dem Verkauf von frisch gebackenen Waffeln.

    Im Laufe der 1980er-Jahre reifte der Entschluss, eigene und passende Räumlichkeiten für die Jugend- und Gemeinschaftsarbeit zu erlangen. Ende der 80er-Jahre wurde gegenüber ein Doppelhaus zum Kauf angeboten, welches mit Hilfe des Liebenzeller Gemeinschaftsverbandes erworben wurde.

    Mit großem ehrenamtlichen Engagement und Unterstützung des Gemeinschaftsbezirkes Heilbronn wurde in den Jahren 1992 bis 1995 in der Mathildenbadstraße 48 das Doppelhaus, erweitert durch einen Anbau, zu einem neuen Gemeinschaftshaus umgebaut.

    Das Erdgeschoß wurde dabei fast vollstänig entkernt, sodass ein geräumiger Versammlungsraum entstehen konnte. Ebenso wurden zwei Wohnungen, verschiedene Jugend- & Besprechungsräume sowie eine Küche geschaffen.

    1995 zog Helmut Geggus mit seiner Familie in das Gemeinschaftshaus. Er war für 15 Jahre der erste Gemeinschaftspastor unserer Gemeinschaft.

    So entwickelte sich im Laufe der Jahrzehnte eine Gemeinschaftsarbeit mit verschiedenen Angeboten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Die Besucherzahlen in den gemeinsamen Gottesdiensten stiegen immer mehr.

    Im Juni 2015 wurden wir im gemeinsamen Festgottesdienst in der evangelischen Stadtkirche unter dem neuen Namen „Evangelische Christusgemeinde“ eine offizielle Gemeinschaftsgemeinde innerhalb der evangelischen Landeskirche Württemberg.
    Hierzu wurde Patrick Berger als Gemeinschaftspastor von Dekan Otto Friedrich in seine neuen Aufgaben berufen und verpflichtet.
    Durch den Antrag des Liebenzeller Gemeinschaftsverbandes im Jahre 2023 eine Körperschaft des öffentlichen Rechts zu werden endete vorübergehend der Status als Gemeinschaftsgemeinde.

    Im Jahr 2022 wurde der Versammlungsraum komplett modernisiert und mit zeitgemäßer Veranstaltungstechnik ausgestattet.

    Im selben Jahr erfolgte ein weiterer großer Schritt: Mit dem neuen Schuljahr konnten die neue Gemeindemusikschule tonart gegründet werden. Ein Angebot für Jung und Alt, musikalische Kenntnisse zu Erwerben und zu Vertiefen.

    Die erste Leiterin wurde unsere Jugenddiakonin Theresa Claas, eine ausgebildete Musikerin. 2024 übernahm Dominik Link die Leitung des mittlerweile erweiterten Lehrer-Teams.