Impressum / Datenschutzerklärung 

Fenster 3: Die Weisen beobachten den Stern

Was siehst Du, wenn Du in den Himmel schaust?

Sterne.
Der Mond ist auch oft da.
Meistens entdecke ich den Kleinen Wagen.
Manchmal die Milchstraße.
Galaxien, Millionen Lichtjahre entfernt.
Aber ihr Licht scheint bis hierher zu mir. 

Ich spüre Sehnsucht und einen Hauch von Ewigkeit in meinem Herzen.
Manchmal glaube ich, Gott zu spüren.
Der Blick in den Himmel weckt in mir den Wunsch, dass der Himmel auf die Erde kommt.

Was haben wohl die drei Weisen aus dem Morgenland gesehen?
Sie schauten in den Himmel und fanden einen Stern.
Und dann machten sie sich auf den Weg, um einen König zu begrüßen. 

Was bewegt Dich, wenn Du in den Himmel schaust?

Als nun Jesus geboren war in Bethlehem in Judäa, in den Tagen des Königs Herodes, siehe, da kamen Weise aus dem Morgenland nach Jerusalem, die sprachen: Wo ist der neugeborene König der Juden? Denn wir haben seinen Stern im Morgenland gesehen und sind gekommen, um ihn anzubeten! Als das der König Herodes hörte, erschrak er, und ganz Jerusalem mit ihm. Und er rief alle obersten Priester und Schriftgelehrten des Volkes zusammen und erfragte von ihnen, wo der Christus geboren werden sollte. Sie aber sagten ihm: In Bethlehem in Judäa; denn so steht es geschrieben durch den Propheten: »Und du, Bethlehem im Land Juda, bist keineswegs die geringste unter den Fürstenstädten Judas; denn aus dir wird ein Herrscher hervorgehen, der mein Volk Israel weiden soll«.

Matthäus 2, 1-6